Hello there.
bla

neuer Blog: http://www.myspace.com/553184320
17.10.10 11:47


Werbung


have you ever seen the lights

eben war ich mit meinem pferd auf dem reitplatz. der liegt ein bisschen erhöht und man kann rundherum sehen - echt sehr sehr schön, aber man merkt da eben schon auch, dass man im krisengebiet ist x) hab am strahlend blauen himmel sechs kampfjets richtung süden fliegen sehen. eben in den nachrichten geguckt, und ja, sie bombadieren gaza wieder ein bisschen xD
naja, gibt auch positivere nachrichten. wir haben jetzt einen kühlschrank und einen wasserkocher! das macht mich voll glücklich =D dann muss ich nicht mehr für alles in die versiffte kantine, sondern vielleicht nur noch mittags ... was wär das schön. ich hab jetzt so einen mega ekel, weniger vor dem essen, mehr vor dem dreckigen geschirr (das is echt unschön). es sind auch voll oft haare im essen, die tragen zwar haarnetze, aber wohl mehr so zur deko. die haare sind jedenfalls nicht drunter.
donnerstag fahren wir dann noch mit yakis und janes tochter in den großen supermarkt hier in der nähe - da freu ich mich wahnsinnig drauf! ich liebe supermärkte, mir fehlt der aldi!! vielleicht find ich ja irgendwo einen ... es gibt doch bestimmt aldi in israel. ich muss das mal googlen.
und ich kann mir vielleicht ein bisschen zeug kaufen, um mich hier einzurichten.
gibt übrigens ganz schön abgefahrene pringles sorten hier. spicy guacamole zum beispiel ^^ muss ich mir auf jeden fall mal zulegen und schreib dann einen erfahrungsbericht.

12.10.10 19:53


another day is here and i am still alive

jaaa. hab mir erst mal ne nette lebensmittelvergiftung reingechillt und mein wochenende über unter und neben der kloschüssel verbracht ^^'' dieses essen ist echt das letzte. ich rühr das fleisch nie wieder an.
deswegen werd ich jetz nach zwei tagen nulldiät das erste mal versuchen wieder zu essen - paradoxerweise natürlich das essen, das mich krank gemacht hat. die spinnen doch alle.
aber heute oder morgen bekommen wir nen kühlschrank, so dass ich dann n paar unverseuchte sachen holen kann. hoffentlich zumindest unverseucht. aber ich bin zuversichtlich.
was würd ich nicht alles geben für kamillentee und hiehnerbriehe.
10.10.10 18:44


a hard day's night

heute war der erste arbeitstag. wir sollen zwar noch langsam machen, aber kriegen so langsam nen überblick über die abläufe.
der tag war echt prima ich hab jetzt auch ein projekt bekommen - sein name ist graf. graf ist ein riesengroßes deutsches pferd, ein springer, der internationalen tuniersport gegangen ist. das hat ihm die beine kaputt gemacht, dem armen tier, deswegen hat yaki ihn billig gekauft und wieder aufgepäppelt.
meine aufgabe ist es jetzt, ihn wieder fit zu machen, indem ich ihn in den nächsten paar wochen immer mehr reite. ich freu mich da sehr drauf =)
wir sind dann nachmittags mit yaki nach gedera, er hat uns n echten falafal ausgegeben, war echt lecker.
ich denke, dass wars für heute.
ach, nee, die haben einen strauß!! das muss ich noch erwähnen. einen echten vogel strauß.

7.10.10 21:15


do you want to go to the seaside?

heute war das reinste abenteuer! ich fang aber mal vorne an.
so. ich stehe auf. ich frühstücke (unlecker - der joghurt ist gesalzen). daaann gehts in den stall, um jane und yaki zu treffen. jane ist engländerin, lebt aber schon seit 30 jahren in kannot und ist mit yaki verheiratet. sie haben geholfen, das dorf aufzubauen und sind heute verantwortlich für alles, was mit der farm zu tun hat. d. h. für die pferde, kühe, gänse und hühner, schafe, den anbau und alles was es sonst noch so gibt.
das gespräch war sehr nett, die beiden sind total sympathisch und positiv.
die versichung usw haben wir danach noch abgehakt, das ist aber ein eher trockenes thema.
das abenteuer beginnt mit der busfahrt nach ashdod. wir sind gegen 2 uhr mit einem schulbus hingebracht worden, der ein paar von den schulkindern heimbringt. netterweise hat der fahrer uns direkt am strand abgesetzt. das war so schön, ich hätt heulen können!

#Bild 1 #Bild 2 #Bild 3 #Bild 4 #Bild 5

ich hoffe ihr seid jetzt alle neidisch im kalten deutschland!
gegen 4 uhr sind wir dann aufgebrochen richtung central bus station, um mit dem linienbus wieder nach kannot zu fahren.
die dumme station sollte ca. 10 minuten fußweg vom strand weg sein - wir haben uns natürlich verlaufen. angekommen sind wir nur dank einer netten russin (kurze rote haare, zu enges kleid), die zwar kein wort englisch verstand, aber ihren sohn angerufen hat, damit er dolmetscht x) sie ist dann den ganzen weg mit uns zurück und zur station gelaufen.
ist blöd, wenn man die schilder nicht lesen kann.
da drinnen war es dann noch mal schwierig, die richtige bushaltestelle zu finden. es gibt nämlich drei und alles ist auf unterschiedlichen stockwerken und führt in unterschiedliche richtungen. gesucht haben wir denn 448 nach jerusalem, übrigens.
nachdem wir das personal mit unserer hartnäckigen fragerei belästigt hatten, haben wir dann auch das projekt bus finden erflogreich abgeschlossen =) projekt einsteigen verlief auch prima, wir haben den fahrer extra noch gefragt, ob er nach gederot fährt und an der bushalte vor dem eingang zu kannot hält. sagt er ja. hält er aber nich an. voll asozial! wir gehen uns beschweren, trotzdem hält er erst zwei bushaltestellen weiter.
inzwischen war es dunkel, wir standen an ner bushalte an der hauptstraße ohne fußweg xD aber was muss, das muss, deswegen sind wir neben der straße durch den dreck gelaufen und haben uns komplett die beine aufgekratzt =(
nach ca ner halben stunde laufen kamen wir dann aber doch heil und gesund an, bis auf besagte kratzwunden.
danach folgte noch abenteuer dusche, ich hab endlich rausbekommen, wie man warmes wasser bekommt =D ob ich den ganzen sand los bin, bin ich mir aber nicht sicher.

damit sage ich gute nacht und bis bald =) und auf sandlose träume (sand stinkt)

6.10.10 20:52


weg WEG

schalom!

erster eintrag aus dem fernen krisengebiet.
der abschied gestern war ganz schön schrecklich =( aber ich denk, wenn er das nicht gewesen wäre hätt sich mein leben bisher gar nicht gelohnt. wie auch immer, wenden wir uns doch den interessanteren dingen zu.
packen war nicht so spannend, da erzähl ich jetzt mal nichts drüber. außer dass mein gepäck bestimmt n kilo zu schwer war, die nette air berlin frau hats aber trotzdem durchgewinkt.
gegen 20.30 uhr sind wir dann los zum gate. zwei mal kontrolliert worden von diesen nervbacken, inklusive zwei mal abgetastet. ich bin mir fast sicher, dass denen das spaß gemacht hat.
an board waren alle flugbegleiter lustig xD eine mit nem üblen sprachfehler, die andere mit einer stimme à la switch-heidi klum (ohne witz) und der quoten-steward hat sich beim laufen irgendwie immer so weit zurückgelehnt, dass ich mehrmals dachte er kippt gleich nach hinten um.
während dem flug hab ich dann ein bisschen geschlafen, ungemütlich, aber ging. dann waren wir auch schon da.
und hier die famose entdeckung: wir haben gar keinen zeitunterschied o0'' daher hatte ich sara, unserer hausmutter, die falsche uhrzeit gesagt und wir ham erst mal ne stunde gewartet.
letztendlich sind wir dann aber doch geholt worden, von rui (oder so) und jakov, dem fahrer. rui ist ein israelischer volontär und hat die ganze fahrt vom flughafen nach kannot (vielleicht ne halbe stunde) nicht aufgehört zu plappern.

HIER KRACHT GRAD N FLUGZEUG DRÜBER! das ist noch lauter als bei uns.

das was wir von ihm gehört haben ist auf jeden fall nett. bin mal gespannt ob das auch so zutrifft. nachher will er uns rumführen, gestern im dunkeln konnte man nicht soo viel sehen.
um kurz nach 4 uhr waren wir dann angekommen.
das zimmer ist klein, aber okay. drei betten, knallharte matratzen, eins davon hat sich leonie schon als ablage genommen ^^. bettdecken haben wir keine, nur laken. ich hoffe wir bekommen welche, wenn es kälter wird. eine klimaanlage haben wir auch.
ich mach mal fotos rein, wenn ich zeit hab und alles hier ein bisschen eingerichtet ist.
zur begrüßung haben wir ganz viel schokolade und so sachen bekommen =) echt lieb.
das bad ist nicht grad der knaller, aber ich bin schon sehr froh, dass wir ein eigenes haben.
die dusche ist nicht mehr als ein wasserhahn und ein loch im boden xD und die tür schließt nicht richtig. aber wird gehen.
um 13 uhr müssen wir nachher antreten, zum mittagessen. vielleicht schreib ich heut abend noch mal ein bisschen was über den stall und die kinder und die ganzen anderen menschen.
vielleicht geh ich aber auch früh ins bett, lang schlafen konnt ich nicht (flugzeuge!).

in diesem sinne: an der pörse ist es nicht anders! pissmorgen!

5.10.10 09:59


the night's gone but i'll wait and then we'll all party together again =)

ich denke, es wird zeit für meinen ersten offiziellen blog eintrag!
*törö törö* ich zerschlage eine sektflasche an meinem computer und damit ist das hier offiziell eingeweiht. ^^'

so. am samstag hab ich abschied gefeiert, mit allen leuten die mich (hoffentlich ^^) vermissen werden.
wie sich herausgestellt hatte, hab ich wohl allen gästen ne andere uhrzeit gesagt, zu der sie kommen können (manchen auch keine, naja), so dass ich um 8 uhr fertig war, nur so zur sicherheit.
die ersten leute kamen erst um viertel vor 9 - auch kein problem, hatten wir zeit mein essen zu probieren: falafel, tabouleh und lauter so zeug hab ich gemacht, mit freundlicher unterstützung von janatof und co kg.
das kochen war echt ne sache, der pürierstab wär fast durchgebrannt als ich über 2 kilo kichererbsen zermanschen wollte.
gegen 10 waren dann alle da die ich eingeladen hatte, bis auf die julia, wie immer xD aber überraschungspartys sind so ne naturgewalt gegen die man nicht ankommt, das versteh ich.
mein unseriöser ausländer hat dann ein trinkspiel ausgepackt. man zieht nacheinander eine karte aus nem normaler kartenspiel und zu jeder karte gibt es eine regel. kompliziert wurds dann, als unsichtbare männchen auf den gläsern saßen und man vor dem trinken aufstehen und sich drehen musste, da ist dann die hälfte entweder wegen übelkeit oder unsportlichkeit ausgeschieden, ich leider wegen beidem (danke dafür ^^).
wie bei jeder guten party gabs dann auch noch ein kleines drama und einen nackten, aber dass hatte nichts miteinander zu tun (hoffe ich).

der naked man und sein opfer:


menschen, die trinken:


ina und jana:


und ich mit leuten =)



ich freu mich schon sehr auf meine welcome home party x) und dann wird aber vollständig blank gezogen!


27.9.10 16:32


Journal
Gratis bloggen bei
myblog.de